Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jahnstraße ist bald gesperrt

05.07.2018 / Lesedauer: 2 min
Jahnstraße ist bald gesperrt

Auf der einen Seite der Bahnlinie ist das Widerlager schon fertig. © Stefan Milk

Wer mit dem Auto von Oberaden nach Heil will, muss ab Montag einen langen Umweg fahren. An der Jahnstraße wird schon seit einigen Monaten eine Brücke über die Bahn gebaut, damit die Autofahrer nicht mehr über die Bahnschranke müssen.

Im Moment bauen die Bauarbeiter die Widerlager. Das sind die Stützen aus Beton, auf denen die Brückenplatte auf beiden Seiten liegt. Auf der einen Seite ist das Widerlager schon fertig. Auf der anderen Seite der Bahn soll es jetzt gebaut werden. Dafür muss die Baufirma den Bahnübergang sperren, weil sie den Platz benötigt.

Der Bau des Widerlagers dauert einige Wochen. Die Straße bleibt aber auch danach noch gesperrt, weil dann ein Damm aufgeschüttet wird. Über den Damm soll die Straße auf die Brücke führen. Um den Platz dafür zu haben, mussten sogar zwei Häuser abgerissen werden. Erst wenn der Damm und die Straße im nächsten Frühjahr fertig sind, können dort wieder Autos fahren.

Wer ganz schnell auf die andere Seite der Bahn will, sollte lieber zu Fuß gehen oder das Fahrrad nehmen. Fußgänger und Fahrradfahrer können weiter über den alten Bahnübergang.