JU entscheidet über Urwahl

11.10.2019, 18:14 Uhr / Lesedauer: 1 min

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat ihre Partei angesichts der Urwahl-Debatte zur Kanzlerkandidatur vor lähmender Selbstbeschäftigung und Personaldebatten gewarnt. „Ich selbst bin eine wirklich tiefe, überzeugte Verfechterin des repräsentativen Systems“, sagte sie in Riga. Ihre Ablehnung einer Urwahl gelte „für das Parlament, das gilt aber auch für die Entscheidungen in meiner eigenen Partei.“ Die Junge Union wollte am Abend zu Beginn ihres dreitägigen Deutschlandtages in Saarbrücken über die Forderung nach einer Urwahl entscheiden.

Weitere Meldungen
Meistgelesen