Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Italien lässt gerettete Migranten an Land

16.07.2018

Hunderte Bootsflüchtlinge sind nach tagelanger Blockade im Mittelmeer in Sizilien an Land gegangen. Erst nach der Zusage von Deutschland und anderen EU-Ländern, jeweils 50 der insgesamt 447 Geretteten zu übernehmen, erklärte sich der italienische Innenminister Salvini zu diesem Schritt bereit. Salvini erpresse Europa auf dem Rücken der Geflüchteten, kritisierte der Grünen-Fraktionsvorsitzende Anton Hofreiter. Die Internationale Organisation für Migration betonte, viele der Migranten seien gesundheitlich schwer angeschlagen.

Weitere Meldungen