Irans Ex-Justizchef Haschemi Schahrudi gestorben 

25.12.2018, 00:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der ehemalige iranische Justizchef Mahmud Haschemi Schahrudi ist nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Irna im Alter von 70 Jahren gestorben. Der Ajatollah war seit Jahren an einem Hirntumor erkrankt und ließ sich vergangenes Jahr auch in einer Klinik in Hannover behandeln. In Hannover und Hamburg hatten Demonstranten die Festnahme Schahrudis gefordert. Sie warfen ihm Menschenrechtsverletzungen vor. Der frühere Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Volker Beck, hatte Strafanzeige gegen Scharudi wegen mehrerer verhängter Todesurteile gestellt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen