Iran dementiert Berichte über Tankervorfall

11.07.2019 / Lesedauer: 2 min

Der Iran hat Berichte dementiert, nach denen iranische Boote versucht haben, einen britischen Öltanker im Persischen Golf an der Durchfahrt zu behindern. Das Ziel solcher Unterstellungen sei lediglich, Spannungen zu provozieren, hieß es laut Nachrichtenagentur Fars aus dem Außenministerium. Zuvor hatte ein britischer Regierungssprecher bekanntgegeben, drei iranische Boote hätten versucht, die Durchfahrt eines britischen Öltankers zu behindern. Erst als ein britisches Marineschiff sich zwischen den Booten und dem Tanker positioniert habe, hätten sie abgedreht.

Weitere Meldungen
Meistgelesen