Information über Wurst-Rückruf durch Feiertag verzögert

05.10.2019, 13:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach zwei Todesfällen durch keimbelastete Wurst aus einem Betrieb in Hessen ist es wegen des Feiertags diese Woche zu Verzögerungen bei der Information über den Produktrückruf gekommen. In Köln zum Beispiel hat die Stadt erst gestern alle betroffenen Großhändler erreicht - drei Tage nach der Schließung des nordhessischen Betriebs. Die Behörden hatten die Produktion des Unternehmens Wilke am Dienstag vorläufig geschlossen und einen Produktrückruf angeordnet.

Weitere Meldungen
Meistgelesen