In Luxemburg zeichnet sich Neuauflage der Dreier-Koalition ab

15.10.2018, 11:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach der Parlamentswahl in Luxemburg deutet alles auf eine Fortsetzung der bisherigen Dreierkoalition von Liberalen, Sozialdemokraten und Grünen hin. Das seit 2013 unter Führung von Premierminister Xavier Bettel regierende Bündnis hatte die denkbar knappste Mehrheit von 31 der insgesamt 60 Sitze im Parlament errungen. Bettel sagte am Montagmorgen nach ersten Gesprächen mit den beiden anderen bisherigen Koalitionspartnern: „Wir sind als Koalition bestätigt.“

Weitere Meldungen