Im Lügde-Prozess legen alle Angeklagten Geständnisse ab

27.06.2019, 15:33 Uhr / Lesedauer: 1 min

Im Prozess um hundertfachen Missbrauch von Kindern auf einem Campingplatz in Lügde haben alle drei Angeklagten am ersten Verhandlungstag überraschend Geständnisse abgelegt. Andreas V. und Mario S. - die beiden Hauptangeklagten - räumten die angeklagten Taten vor dem Detmolder Landgericht über ihre Verteidiger weitestgehend ein. Auch der dritte Angeklagte Heiko V. gab seine Taten später zu. Das schilderten Nebenklägeranwälte - die Öffentlichkeit war von der Verlesung der Erklärung ausgeschlossen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen