Im Abstiegskampf: Paderborn will von Düsseldorf lernen

Der nächste Gegner Fortuna Düsseldorf ist im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga so etwas wie ein Vorbild für den SC Paderborn. Vor genau einem Jahr war die Fortuna als Aufsteiger nach acht Spieltagen ebenfalls Tabellenletzter - und schaffte am Ende der Saison noch souverän den Klassenerhalt.

24.10.2019, 13:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Vor dem direkten Duell in der Benteler-Arena (Samstag, 15.30 Uhr/Sky) sagte Paderborns Trainer Steffen Baumgart deshalb auch: „Düsseldorf hat eine robuste Mannschaft, die uns im letzten Jahr gezeigt hat, wie man die Klasse halten kann.“ Außerdem habe er bei Hansa Rostock selbst noch unter dem heutigen Fortuna-Trainer gespielt. „Die Fortuna lebt von Friedhelm Funkel“, lobte Baumgart am Donnerstag.

Als Tabellen-13. sind die Düsseldorfer auch nach dem 1:0-Sieg gegen Mainz 05 noch immer einer der Abstiegskampf-Konkurrenten des SCP. Deshalb steht der Aufsteiger in diesem Heimspiel wieder besonders unter Druck. „Wir wollen endlich den ersten Sieg einfahren“, sagte Baumgart und betonte erneut: „Der Kopf ist nicht unten, das Selbstvertrauen ist noch da. Wir sind weiterhin die achtzehntbeste Mannschaft in Deutschland. Es fällt mir schwer, nicht stolz zu sein!“

Weitere Meldungen
Meistgelesen