Illegales Autorennen: 18-jährige Fahrer unter Verdacht

Mit zeitweise mehr als 100 Stundenkilometern sollen sich zwei 18-jährige Führerschein-Neulinge in Marl ein Autorennen geliefert haben. Bei ihrer Fahrt am Sonntagabend überholten sie ausgerechnet einen Polizeibeamten, der sich auf dem Weg zum Dienst befand. Dieser nahm die Verfolgung auf. Bei ihrer Fahrt sollen die beiden mehrfach Vorfahrts- und Abstandsregeln missachtet und entgegenkommende Autos zum Bremsen gezwungen haben, wie die Kreispolizei Recklinghausen am Montag berichtete.

29.10.2019, 06:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Illegales Autorennen: 18-jährige Fahrer unter Verdacht

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa

Die jungen Männer wurden schließlich an ihren Elternhäusern angetroffen. Die Polizei stellte ihre Führerscheine und die Autos sicher. Der eine 18-Järige hatte seinen Führerschein nach Angaben einer Sprecherin seit einem halben Jahr, der andere seit drei Monaten. Ermittelt wird wegen eines illegalen Autorennens und Nötigung im Straßenverkehr.

Weitere Meldungen