ISS: Astronauten absolvieren komplizierten Außeneinsatz

15.11.2019, 20:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Astronauten haben an der internationalen Raumstation ISS einen anspruchsvollen Außeneinsatz absolviert. Der italienische Raumfahrer Luca Parmitano und sein Partner bei der Mission, der US-Amerikaner Andrew Morgan, waren zu einem ersten Weltraumspaziergang aufgebrochen, um das Magnetspektrometer AMS an der ISS zu reparieren. Genau 6 Stunden und 39 Minuten später seien die beiden wieder in die ISS zurückgekehrt, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa mit. Insgesamt sind vier Außeneinsätze für die Reparatur geplant. Das Gerät benötigt ein neues Kühlsystem.

Weitere Meldungen