ICE-Brand bei Montabaur: Transformatoröl hat sich entzündet

12.12.2018 / Lesedauer: 2 min

Vor dem Feuer in einem ICE im Oktober im Westerwald hatte sich ausgetretenes Transformatoröl in dem Zug entzündet. Nach Bundestagsangaben haben sich keine Hinweise auf Instandsetzungsmängel ergeben. Die Transformatoren und Nebenaggregate wie Trafoölpumpe und Trafoölkühler beim Unglückszug würden untersucht. Transformatoren würden während normaler Wartungen nicht geöffnet - sie seien laut ihrem Hersteller so für die lebenslange Betriebszeit eines Zugs vorgesehen. Darüber informierte am Mittwoch ein Vertreter der Deutschen Bahn den Verkehrsausschuss des Parlaments in Berlin.

Weitere Meldungen
Meistgelesen