Hurra, die Schule startet - Wir suchen Bilder alter Schultüten und haben Tipps der Polizei

Schulbeginn

Kleine Zeitreise gefällig? Senden Sie uns einfach Bilder von Ihrem ersten Schultag mit Ihrer Schultüte. Außerdem: Die Polizei gibt sechs Tipps für Eltern und Autofahrer zum ersten Schultag.

Lünen

von Ameli Uszball

, 26.08.2019, 16:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Hurra, die Schule startet - Wir suchen Bilder alter Schultüten und haben Tipps der Polizei

Bald haben die diesjährigen i-Männchen ihren ersten Schultag. Erinnern Sie sich noch an Ihren ersten Schultag und die Schultüte? © picture-alliance / dpa

Die Schule startet: Wie jedes Jahr gehen i-Männchen mit ihrer Schultüte zum ersten Mal durch die Türen ihrer neuen Schule. Die Tüten stecken voll mit Süßigkeiten und kleinen Geschenken. Doch wie die Kleidung der Schüler hat sich auch das Muster der Schultüten über die Jahre geändert.

Deswegen brauchen wir Ihre Mithilfe! Schicken Sie uns Bilder von Ihrem ersten Schultag mit Ihrer Schultüte. Wir wollen wissen: Wie sahen die Schultüten im 20. und zu Beginn des 21. Jahrhunderts aus? Kunterbunt oder doch schlicht?

Tipps zum Schulbeginn

Besonders wichtig wird auch das korrekte Verhalten der Eltern und der anderen Autofahrer am Donnerstag oder Freitag, wenn die i-Männchen ihren ersten Tag haben.

Die Polizei bittet sie an diesen Tagen besonders aufmerksam und rücksichtsvoll zu fahren. Viele junge Verkehrsteilnehmer sind noch sehr unsicher und schätzen Situationen falsch ein. Es kann vorkommen, dass die Schüler plötzlich zwischen parkenden Autos auf die Straße laufen. Allein letztes Jahr gab es sieben Schulwegunfälle in Lünen und die Zahl ist steigend.

Tipps von der Polizei

  • Für die Eltern hat die Polizei Tipps zusammen gestellt. So ist es wichtig, dass die Eltern den Schulweg mit ihrem Kind vor dem ersten Tag mehrmals ablaufen und ihm dabei die wichtigsten Verkehrsregeln erklären. So sollte das Kind beispielsweise wissen, wie man eine Fahrbahn richtig überquert. Eine grüne Ampel sollte ohne den Blick nach links und rechts niemals überquert werden!
  • Allerdings sollte man bei allen Erklärungen darauf achten, dass „kindgerecht“ erklärt wird und aus der Perspektive eines Menschen, der deutlich kleiner ist, als man selbst ist.
  • Momentan geht die Sonne zwar noch früh auf, doch sobald der Schulweg nicht mehr so stark beleuchtet ist, sind Reflektoren an Kleidung und Schultasche sehr sinnvoll.
  • Neben dem „Hauptweg“, den das Kind zur Schule nehmen soll, empfiehlt die Polizei eine alternative Route auszumachen, die zum Beispiel bei Straßensperrungen genutzt werden kann.

Alles Wichtige zum „Bringverkehr“

  • Doch es können nicht alle Kinder zur Schule laufen. Beim sogenannten „Bringverkehr“ gilt vor allem das Halteverbot am Eingangsbereich der Schule, um kein Kind zu gefährden.
  • Außerdem ist besonders wichtig, dass das immer im Auto Kind richtig angeschnallt und gesichert wird.

All diese Tipps und Regeln sollten übrigens das ganze Jahr angewendet werden. Also bitte nicht in der nächsten Woche mit 50 km/h an einer Schule langfahren und annehmen, dass die Kinder alle Verkehrsregeln schon können!

Bitte denken Sie daran, uns Bilder Ihres ersten Schultags zu schicken.

Schicken Sie Ihre schönen Bilder von Ihnen samt Ihrer Schultüte gerne an: lokalredaktion.luenen@ruhrnachrichten.de
Lesen Sie jetzt