Hunderttausende zu Rosenmontagszügen erwartet

04.03.2019, 00:14 Uhr / Lesedauer: 1 min

Unter stürmischen Vorzeichen erreicht der Straßenkarneval in Deutschland heute seinen Höhepunkt. Voraussichtlich mehrere hunderttausend Zuschauer werden die bunten Rosenmontagszüge verfolgen. In Köln soll aus Sicherheitsgründen auf tragbare Großfiguren, Fahnen, Schilder, Pferde und Kutschen verzichtet werden. Auch in Mainz will man ohne Pferde auskommen. In Düsseldorf soll der Umzug um 13.30 Uhr statt 11.50 Uhr anrollen. Grund ist Sturmtief „Bennet“. Der Deutsche Wetterdienst hatte starke Windböen vor allem für den Vormittag vorhergesagt.

Weitere Meldungen