Hund läuft nach Unfall über A45: kurzzeitige Sperrung

06.11.2018, 11:18 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hund läuft nach Unfall über A45: kurzzeitige Sperrung

Auf einem Polizeiauto warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/Archiv

Ein kleiner Terrier hat am Dienstagmorgen für Verkehrsbehinderungen auf der Autobahn 45 zwischen Hagen und Lüdenscheid gesorgt. Der braun-schwarze Hund habe nach einem Unfall zwischen Hagen-Süd und Lüdenscheid-Nord ein beteiligtes Auto verlassen und sei allein weiter in Fahrtrichtung Gießen gelaufen, sagte ein Polizeisprecher. Der Verkehr musste demnach kurzzeitig gestoppt werden, um das Tier wieder einzufangen. Bei dem Unfall mit drei Fahrzeugen sei eine Person leicht verletzt worden. Weitere Angaben konnte die Polizei zunächst nicht machen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen