Hotelpool-Unglück in Spanien: Opfer waren Nichtschwimmer

27.12.2019, 12:44 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die drei Todesopfer des Hotelpool-Unglücks von Heiligabend in Spanien konnten nur sehr schlecht oder überhaupt nicht schwimmen. Das geht aus Aussagen von Familienangehörigen und einem Hotelangestellten hervor, die von Medien veröffentlicht wurden. Während ihres Urlaubs an der Costa del Sol waren ein Mädchen, sein großer Bruder und sein Vater am Dienstag im Pool eines Resorts ertrunken. Nur die Mutter und ein drittes Kind der britisch-amerikanischen Familie überlebten. Lange Zeit war spekuliert worden, eine defekte Pool-Pumpe könne die Tragödie verursacht haben.

Weitere Meldungen
Meistgelesen