Hongkong: Demonstranten trotzen dem Vermummungsverbot

05.10.2019, 13:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Hunderte meist maskierte Demonstranten haben in Hongkong dem neu erlassenen Vermummungsverbot getrotzt. Bei einem ungenehmigten Marsch durch ein Einkaufsviertel protestierten sie gegen Polizeibrutalität und die Regierung. Nach den schweren Ausschreitungen gestern Abend sprach Regierungschefin Carrie Lam von einer „sehr dunklen Nacht“. Die Proteste waren im Laufe des Abends eskaliert und in Chaos umgeschlagen. Radikale Kräfte bauten Straßenblockaden, warfen Brandsätze, demolierten U-Bahnstationen und Geschäfte.

Weitere Meldungen
Meistgelesen