Hoher Besuch bei gigantischem Nato-Manöver

30.10.2018, 02:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg und Vertreter aus den 29 Bündnisstaaten wollen sich heute persönlich ein Bild vom größten alliierten Manöver seit Ende des Kalten Krieges machen. Auf einem Übungsgelände nahe der norwegischen Stadt Trondheim werden ihnen rund 3000 Soldaten bei einer etwa einstündigen Leistungsshow ihr Können demonstrieren. Neben Bodentruppen mit schweren Panzern sollen daran auch moderne Kriegsschiffe und 32 Kampfjets teilnehmen. Die Nato-Großübung „Trident Juncture“ soll noch bis nächste Woche dauern. Insgesamt nehmen rund 50 000 Soldaten teil.

Weitere Meldungen