Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hohe Waldbrandgefahr - Viele Osterfeuer im Osten abgesagt

18.04.2019 / Lesedauer: 2 min

Kein Tropfen Regen in Sicht: Wegen akuter Waldbrandgefahr sind im Osten Deutschlands vielerorts Osterfeuer abgesagt worden. Zum Beispiel in Sachsen, aber auch in Brandenburg. So dürfen in Neuruppin von Gefahrenstufe vier an keine Feuer gezündet werden. Auch in Fürstenberg/Havel nördlich von Berlin oder in Lübben im Spreewald wurden Osterfeuer abgesagt. In Sachsen-Anhalt gibt es in Stendal und Zeitz ein Verbot für offene Feuer. In weiten Teilen Ostdeutschlands gilt wegen anhaltendender Trockenheit die höchste oder die zweithöchste Stufe der Waldbrandgefahr, also 4 oder 5.

Weitere Meldungen