Hochwasser in Venedig - Markusdom wird überprüft

14.11.2019, 04:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Venedig kämpft mit den Folgen des verheerenden Hochwassers. Der italienische Zivilschutz warnt vor neuen Unwettern mit starkem Wind in der Region Venetien. Der Wasserstand soll allerdings bei weitem nicht das Rekord-Niveau wie in der Nacht zu Mittwoch erreichen. Das Kulturministerium will heute den Markusdom auf Schäden prüfen. Ministerpräsident Giuseppe Conte kündigte bei einem Besuch in Venedig an, dass die Regierung den Notstand für die Unesco-Welterbestadt ausrufen wird.

Weitere Meldungen