Hobby-Schütze schießt auf Rastplatz in der Nähe von Kindern

10.10.2018, 15:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hobby-Schütze schießt auf Rastplatz in der Nähe von Kindern

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten stehen auf einer Straße. Foto: Silas Stein/Archiv

Neben grillenden Familien mit Kindern hat ein Hobby-Schütze auf einem Rast- und Spielplatz bei Paderborn seine Luftdruckwaffen getestet. Zeugen hatten die Polizei verständigt und von Schüssen berichtet. Gegenüber den eintreffenden Beamten habe der 34-Jährige schließlich zugegeben, auf einen Baum geschossen zu haben, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die im Wagen des Mannes entdeckten Waffen - ein Luftgewehr und eine Luftpistole - wurden sichergestellt. Auf dem Rastplatz fanden die Beamten dazugehörige Projektile. Der Mann wurde nach dem Vorfall am Dienstagabend wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz angezeigt und muss laut Polizei mit einem Bußgeld rechnen.

Weitere Meldungen