Hier ist St. Martin in den kommenden Tagen unterwegs

Umzüge im Überblick

Mit Laternen, Liedern und oft in Begleitung der Figur des St. Martin hoch zu Ross sind Anfang November Erwachsene und Kinder im ganzen Stadtgebiet unterwegs. Eine Übersicht.

Lünen

, 05.11.2018, 20:00 Uhr / Lesedauer: 3 min
Hier ist St. Martin in den kommenden Tagen unterwegs

Anfang November sind die Laternenumzüge in der Region unterwegs. © dpa

Wir stellen alle Laternenumzüge vor, die bei der Abteilung Verkehrssicherung der Stadt Lünen angemeldet worden sind.

Die Stadt bittet die Autofahrer in den nächsten Wochen um besondere Rücksicht.

7. November:

  • Der größte Laternenzug durch Brambauer startet um 17 Uhr an der Elisabethschule, Zum Karrenbusch 6. Dort führt die Theater AG zunächst ein Martins-Spiel auf. Anschließend startet der Martinsumzug rund um den Ententeich. Ziel ist der Schulhof der Elisabethschule. Dort warten Glühwein, Kinderpunsch, Kaltgetränke, deutsche und türkische Würstchen sowie Martinsbrezeln auf alle Anwesenden.
  • Am selben Tag startet um 17 Uhr der Martin-Luther-Kindergarten, Im Lohfeld 2a, in Brambauer. Der Weg führt vom Kindergarten über die Stellenbachstraße, Am Brambusch, Zum Pier zurück zum Kindergarten.
  • In Horstmar startet um 17.30 Uhr der evangelische Kindergarten „Unter dem Regenbogen“ zum Martinsumzug. Los geht es von der Christuskirche, Preußenstraße 170 durch den Ort bis zu den Kita-Räumen am Mohnblumenweg.

8. November:

  • Der Kindergarten St. Marien lädt ein zum Martinsumzug in der Innenstadt. Start ist um 17 Uhr an der St.-Marien-Kirche, Gartenstraße. Ziel ist der Kindergarten an der Marienstraße.
  • Vom Parkplatz der Grundschule „Am Lüserbach“, Alter Postweg, startet um 17 Uhr die städtische Kita Querstraße ihren Umzug. Durch Horstmar geht es zur Kita an der Querstraße.
  • In der Innenstadt sind Eltern und Kinder der Kita St. Raphael unterwegs. Start ist um 17 Uhr an der Kita, Lange Straße 87. Über die Holtgrevenstraße und den Wallgang geht es zurück zu den Kita-Räumen.

9. November:

  • In Alstedde feiert das Kinderhaus, Alter Kirchweg, das Martinsfest. Los geht es um 16.30 Uhr am Alten Kirchweg 45. Der Umzug führt durch die benachbarten Straßen und endet an der Kita.
  • Mit Laternen und Liedern sind Eltern und Kinder der Evangelischen Kita „Zur Arche“ in Niederaden unterwegs. Los geht es an der Kita, Kreisstraße 8.
  • Durch Gahmen führt der Martinszug, den das Familienzentrum Gahmen/Kita Schachtweg gemeinsam planen. Start ist an der Overberg-Grundschule an der Görrestraße um 17 Uhr. Der Zug endet am Bürgerzentrum Gahmen, Kümperheide.
  • Sie führen den Liedtext schon im Namen: Die Verantwortlichen der DRK-Kita „Sonne, Mond und Sterne“ in Nordlünen starten um 17 Uhr an der Kita, Steinstraße 86. Dann geht es durch die Siedlung (Nachtigallenweg, Kranichweg, Falkenweg) zurück zur Steinstraße.
  • Ebenfalls in Nordlünen ist die Kita Florian unterwegs. Von der Florianstraße 11 geht es um 17 Uhr durch die benachbarten Straße zurück zur Kita.
  • Die Kita Waldwichtel in Brambauer startet den Umzug um 17 Uhr an der Kita, Stellenbachstraße 31. Auch hier führt der kleine Umzug durch die nähere Umgebung.
  • Durch Alstedde führt der große Martinsumzug, den der Freundeskreis Heideblümchenpark organisiert. Der Umzug startet an der katholischen Kirche, Am Heikenberg um 18 Uhr. Quer durch den Ort geht es dann bis zum Heideblümchenpark, Landwehr. Hier findet der Abschluss statt.
  • In Beckinghausen geht es um 17 Uhr in der katholischen Herz-Jesu-Kirche, Kamener Straße, mit einem Gottesdienst los. Anschließend ist St. Martin zu Pferd im Stadtteil unterwegs, begleitet von vielen Kindern mit Laternen. Der Ausklang mit Grillwurst, Stockbrot, Martinsbrezel und Kinderpunsch findet dann wieder an der katholischen Kirche statt.

10. November:

  • Seit Jahren übernimmt die Interessengemeinschaft Lünen-Süd die Verantwortung für den Martinszug im Stadtteil. Los geht es um 17 Uhr ab Bürgerplatz an der Jägerstraße. Der Abschluss findet im Südpark statt.
  • Vor der St.-Georg-Kirche am Alten Markt startet traditionell der Martinsumzug in der Innenstadt, zu dem der CityRing einlädt. Los geht es um 17.30 Uhr. Der anschließende Umzug führt durch die Innenstadt und endet wieder am Alten Markt.

12. November:

  • Gemeinsam unterwegs sind die Kita St. Norbert und die Kardinal-von-Galen-Schule in Nordlünen. Start ist um 17 Uhr auf dem Parkplatz St. Norbert, Ulmenstraße. Von hier geht es durch das Viertel. Der Umzug endet wieder auf dem Kirchplatz.
  • In Lünen-Süd gibt es um 17 Uhr einen Wortgottesdienst in der Kirche Heilige, Familie, Jägerstraße. Danach finden ein kleiner Umzug und eine Feier auf dem Außengelände es Kindergarten, Weißenburger Straße, statt.
Mitsingen erwünscht! Damit Sie St. Martin auch was zu singen haben, gibt es hier die Texte zu vielen Liedern.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Mit Video
Getötete Frau in Lünen: Sohn (21) ist Hauptverdächtiger, Hinweise auf Hintergründe der Tat
Hellweger Anzeiger Große Feier am Wochenende
Zehn Jahre „Bei Anna“ im Horstmarer Treff - Rauchverbot und Kneipensterben zum Trotz
Meistgelesen