Selmer Ausnahmetalent: So gut beherrscht Henrik Neufeld (10) das Klavier

dzMit Video

Seit jünf Jahren spielt Henrik Neufeld bereits Klavier. Nun wurde er beim renommierten van Bremen Klavier-Wettbewerb ausgezeichnet. Im Video zeigt der Zehnjährige sein Können am Klavier.

Selm

, 10.11.2019, 16:35 Uhr / Lesedauer: 2 min

Seit 2003 messen sich Nordrhein-Westfalens begabteste Nachwuchs-Pianisten beim Westfälischen-van-Bremen-Klavier-Wettbewerb. In diesem Jahr war auch der Selmer Henrik Neufeld (10) dabei und erhielt eine besondere Auszeichnung.

„Das ist schon ein großer Wettbewerb für Pianisten“, sagt Olga Shonurova, Lehrerin der Musikschule im Fokus Selm. „Das Niveau ist dort sehr hoch“, sagt auch Verena Volkmer, Leiterin der Musikschule.

Zwei erste Preise bei Jugend Musiziert

Seit fünf Jahren ist auch Henrik Neufeld regelmäßiger Gast der Musikschule. Für den Zehnjährigen war es nicht die erste Teilnahme an einem größeren Wettbewerb.

Schon bei „Jugend Musiziert“ war er mehrmals dabei und holte sich sowohl 2017 als Solo-Pianist als auch 2018 mit einer Partnerin zu zweit am Klavier den jeweils ersten Preis.

Video
Selmer Ausnahmetalent: So gut spielt Henrik Neufeld (10) am Klavier

Dennoch sei er am 2. November, als er im Orchesterzentrum NRW beim van-Bremen-Klavier-Wettbewerb teilnahm, „ein bisschen aufgeregt gewesen“, sagt er. Doch als er dann dran war, sei er wieder entspannter gewesen.

Zwei Stücke von Ludwig van Beethoven und Johann Sebastian Bach

Denn „es war ein kleiner Raum mit wenig Leuten drin“, sagt er. Das habe ihm dann die Nervosität wieder genommen. Am Ende erhielt der Selmer zwar nicht einen der ersten drei Preise, aber dafür eine sogenannte lobende Anerkennung von der Jury.

Jetzt lesen

Das sei ebenfalls eine besondere Auszeichnung und „wie ein Diplom“, erklärt seine Lehrerin. Gemeinsam mit ihrem Schüler habe sie schon vor über acht Monaten die Musikstücke für den Wettbewerb ausgewählt. Die beiden entschieden sich für ein Werk von Ludwig van Beethoven und eines von Johann Sebastian Bach.

80 Minuten übt Henrik Neufeld täglich

Danach wurden die Stücke dann ausgiebig geübt. „In der letzten Zeit drei bis vier Mal pro Woche“, sagt Shonurova. Normalerweise würde Henrik Neufeld nur zwei Mal pro Woche Unterricht bei ihr haben.

Doch auch wenn der Zehnjährige nicht in der Selmer Musikschule probt, ist er fleißig. Bis auf sonntags übe er jeden Tag „wenn es geht“. Pro Tag würde er dann etwa 80 Minuten zuhause am Klavier sitzen.

„Ich wollte irgendwas spielen“

„Wenn es mal einige Tage nicht klappt“, sagt er, sei es aber auch nicht so schlimm. Nachholen würde er die verpassten Übungsstunden nie. Zum Klavierspielen kam der Selmer durch seine Mutter.

„Ich wollte irgendwas spielen“, sagt er. Ihm sei das Instrument aber erst mal egal gewesen, erklärt seine Mutter Julia Neufeld. Sie selbst habe das Klavier schon immer „total schön“ gefunden. So begann die noch immer junge Karriere ihres Sohnes am Klavier.

Was kostet der Unterricht bei der Musikschule in Selm?

  • Die musikalische Früherziehung für Kinder zwischen vier und sechs Jahren kostet 21 Euro monatlich. Eine Teilnahme über zwei Jahre wird von der Musikschule empfohlen.
  • Der Instrumentalunterricht für Kinder ab sechs Jahren kostet als Einzelunterricht je nach Länge der einzelnen Unterrichtsstunden zwischen 468 und 948 Euro jährlich.
  • 45-minütiger Gruppenunterricht kostet 396 Euro, wenn drei bis vier Schüler teilnehmen und 468 Euro, wenn nur zwei Schüler teilnehmen.
  • Der Einzelunterricht kostet für Erwachsene je nach Länge der Unterrichtsstunde 804 Euro (30 Minuten) oder 1188 Euro (45 Minuten).
  • Für Erwachsene kostet der Gruppenunterricht für drei bis vier Teilnehmer 492 Euro pro Person und bei einer Zweiergruppe 660 Euro pro Person.
Lesen Sie jetzt

Die Musical Kids Selm sind einer von vier Gewinnern der Sparda-Musiknetzwerk-Auszeichnung. Neben viel Lob von den Veranstaltern erhielt die Projektgruppe auch ein ordentliches Preisgeld. Von Pascal Albert

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Film über Cappenberg
Cappenbergs Geschichte in 67 Minuten: Film von Uwe Koslowski ist fertig und feiert Premiere
Hellweger Anzeiger Wikult-Konzert
Stilbrüche in Selm: Das Quartett Uwaga ließ lustvoll Welten aufeinander prallen
Hellweger Anzeiger Plattdeutsches Theater
Spielschar Cappenberg wird nicht mehr spielen: „Aufhören, wenn es noch schön ist“
Meistgelesen