„Helga“-Award für Open Flair: Bestes Festival Deutschlands

Das Open Flair hat am Donnerstagabend in Hamburg den „Helga“-Award als bestes Festival gewonnen. Knapp 18 000 Fans stimmten für das Open-Air im nordhessischen Eschwege. Auch andere Festivals konnten sich über „Helga“-Auszeichnungen freuen, diese wurden allerdings von einer Jury gekürt: Das niedersächsische Watt-En-Schlick-Festival wurde in der Kategorie „Größtes Glück für den kleinen Geldbeutel“ ausgezeichnet. Der Preis für das feinste Booking ging an das Haldern Pop-Festival am Niederrhein.

19.09.2019, 21:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
„Helga“-Award für Open Flair: Bestes Festival Deutschlands

Blick auf den verregneten Campingplatz am letzten Tag beim Open Flair Festival 2010 in Eschwege. Foto: Bernd Schoelzchen/Archivbild

Der „Helga“-Award wurde zum siebten Mal im Rahmen des Hamburger Reeperbahn-Festivals verliehen, das nach Veranstalterangaben das größte Clubfestival Europas ist. Es geht noch bis Samstag und wartet in diesem Jahr mit knapp 600 Konzerten, Film- und Literaturvorführungen auf.

Weitere Meldungen
Meistgelesen