Heiraten im Kerzenschein

20.11.2018, 20:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Heiraten im Kerzenschein

200 Kerzen sorgen für ein tolles Licht beim Heiraten. © Privat

Romantischer geht es nicht: Auf Haus Opherdicke gibt es ein besonderes Zimmer: das Kaminzimmer. Besonders zu dieser Jahreszeit ist der Raum schön dunkel und ist wie dafür gemacht, um mit ganz vielen Kerzen erleuchtet zu werden. Das gefällt auch vielen Paaren, die heiraten möchten. Jedes Jahr im November bietet die Gemeinde daher an, sich auf Haus Opherdicke bei Kerzenschein das Ja-Wort bei einer standesamtlichen Hochzeit zu geben.

Durch die standesamtliche Hochzeit sind Paare in Deutschland vor dem Gesetz verheiratet. Danach kann man sich auch noch kirchlich trauen lassen. Am Freitag und Samstag werden auf Haus Opherdicke acht Paare getraut. An jedem Tag je vier.

Vor den Trauungen stellen die Mitarbeiterinnen des Standesamtes 200 Kerzen auf, und auch ein Kronleuchter wird vorab mit langen Stabkerzen bestückt. Auch vor Haus Opherdicke wird es romantisch: Der Weg ins Traumzimmer wird mit weiteren Kerzen und Feuerschalen erleuchtet, sodass der Hochzeitstag für alle Paare ein unvergessliches Erlebnis wird.

Die Trauungen im Kerzenschein sind sehr beliebt: Alle Termine hierfür waren schnell vergeben.

Meistgelesen