Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Heil kritisiert Abschiebungen gut integrierter Flüchtlinge

15.07.2018

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil wirft den Ländern vor, oft gut integrierte Flüchtlinge abzuschieben. Er habe manchmal das Gefühl, dass die falschen Menschen Deutschland verlassen müssen, sagte der SPD-Politiker der „Augsburger Allgemeinen“. Die SPD habe in der vergangenen Wahlperiode durchgesetzt, dass junge Flüchtlinge, die in Ausbildung sind, diese abschließen und danach zwei weitere Jahre in Deutschland bleiben könnten. Dies werde in den Bundesländern aber unterschiedlich gehandhabt, kritisierte Heil. Besonders schlecht laufe es im CSU-geführten Freistaat Bayern.

Weitere Meldungen