Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Havertz und Katterbach erhalten Fritz-Walter-Medaille

Kai Havertz von Bayer Leverkusen und Noah Katterbach vom 1. FC Köln werden mit der höchsten Einzelauszeichnung im deutschen Nachwuchsfußball geehrt. Die beiden erhalten am 9. September vor dem Länderspiel zwischen der deutschen Nationalmannschaft und Peru in Sinsheim die Fritz-Walter-Medaille. Dies teilte der Deutsche Fußball-Bund am Dienstag mit. Frühere Preisträger sind unter anderen Mario Götze (Borussia Dortmund) und Lewis Holtby (Hamburger SV).

24.07.2018

Offensivspieler Havertz (19) ist der jüngste Spieler mit mehr als 50 Bundesligaeinsätzen (54 Spiele) und wird in der Kategorie U19 ausgezeichnet. Außenverteidiger Katterbach (17) absolvierte bislang 14 U-Länderspiele, er setzte sich bei der U17 durch. Der Dortmunder Luca Unbehaun bekommt Bronze. Als beste Juniorin wird Tanja Pawollek vom 1. FFC Frankfurt geehrt, Lena Sophie Oberdorf von der SGS Essen wird die Bronzemedaille verliehen.

Weitere Meldungen