Haus in Witten in Flammen: Feuerwehr rettet Bewohner

In Witten haben Feuerwehrkräfte viele Stunden lang gegen Flammen in einem Wohnhaus gekämpft und mehrere Bewohner gerettet. Zwei Personen habe man mit Drehleitern vom Dach holen können, „augenscheinlich unverletzt“, sagte ein Feuerwehr-Sprecher am Mittwoch. Zwei weitere Bewohner wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vom Notarzt betreut.

03.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Haus in Witten in Flammen: Feuerwehr rettet Bewohner

Ein Blaulicht leuchtet an einem Feuerwehrwagen. Foto: Daniel Bockwoldt/Archivbild

Eine Person sei verletzt dem Rettungsdienst übergeben worden, Details seien noch nicht bekannt. Rund 20 Kräfte waren mehrere Stunden im Einsatz. Am Morgen war ein „Gebäudevollbrand“ gemeldet worden. „Radio Ennepe Ruhr“ hatte zuerst über das Feuer in dem Mehrfamilienhaus berichtet.

Weitere Meldungen