Haus in Flammen: Polizei geht von Brandstiftung aus

Brandstiftung hat nach neuen Erkenntnissen der Polizei ein Feuer in einem Wittener Wohnhaus in der vergangenen Woche ausgelöst. „Im Rahmen der umfangreichen Ermittlungen, in die auch ein unabhängiger Sachverständiger eingeschaltet worden ist, hat sich nun herausgestellt, dass das Feuer vorsätzlich gelegt worden ist“, teilte die Polizei am Montag mit. Es werde nun nach Zeugen gesucht. Weitere Details zu der Spurenlage wurden nicht genannt.

09.07.2019 / Lesedauer: 2 min

Die Feuerwehr hatte bei dem Brand am Mittwoch mehrere Stunden lang gegen Flammen in dem Mehrfamilienwohnhaus gekämpft und zwei leicht verletzte Bewohner gerettet.

Weitere Meldungen
Meistgelesen