Hauptbahnhof Lünen

Hauptbahnhof Lünen

Die Radstationen und damit auch ihre Nutzer profitieren von den beschlossenen Lockerungen der Regierung im Alltag. Von Montag an steht auch der Wartungsservice wieder zur Verfügung. Von Torsten Storks

Der Aufzug im Hauptbahnhof Lünen fährt wieder. Die wichtigen Gleise 1 und 2 sind also wieder barrierefrei erreichbar. Über ein halbes Jahr lang dauerten die Arbeiten. Von Matthias Stachelhaus

In den Lüner Bahnhöfen geht langsam wieder was. Es fahren Züge der RB 51 - aber mit reduzierter Geschwindigkeit. Nach Münster geht es ab Lünen wieder mit Bus und Bahn. Von Beate Rottgardt

Das ist für einen 36-Jährigen dumm gelaufen. Erst hatte er in Lünen zwei Jacken gestohlen, dann wurde er beim Schwarzfahren erwischt. Und verlor auch noch ein „Laufduell“ gegen die Polizei.

Dem Aufzug am Hauptbahnhof Lünen kam eine Schlüsselrolle beim Schienenersatzverkehr zu: Er sollte ein barrierefreies Erreichen der Züge nach Dortmund sichern. Daraus wird erstmal nichts. Von Daniel Claeßen

Die Ersatz-Verbindung zwischen Lünen und Münster klappt weitgehend reibungslos. Nur bei den Anzeigen gibt es noch Fehler. Und natürlich müssen sich Nutzer auf längere Reisezeiten einstellen. Von Kristina Gerstenmaier

Mit einer kuriosen Durchsage erklärte der Zugführer die Verspätung am Donnerstagmorgen (19.12.). Auf der Strecke zwischen Preußen und Lünen Hauptbahnhof lag Sperrmüll auf den Gleisen. Von Matthias Stachelhaus

Ein knappes halbes Jahr wird schon an dem Aufzug zu den Gleisen 1 und 2 gebaut. Die Wieder-Inbetriebnahme - angekündigt für Ende September - erfolgte bisher nicht. Von Kristina Gerstenmaier

Nach den Bauarbeiten in der ersten Ferienwoche brauchen Pendler ab Lünen in Richtung Münster weiter Geduld: Die Linie RB 50 ist auch weiterhin von den Gleisbauarbeiten betroffen.

Normalerweise kann man mit der Bahn in 20 Minuten von Lünen nach Dortmund fahren. In den Herbstferien nicht. Es gibt Ersatz, aber man kann sich auch selbst mal einen anderen Plan machen. Von Britta Linnhoff

Hellweger Anzeiger Eurobahn-Verhandlungen

Nach dem Aus für die S1 und S4: Profitieren jetzt die RB50-Pendler vom Lokführer-Überschuss?

Bahn-Pendler und -Reisende müssen sich wieder auf erhebliche Einschränkungen einstellen: Die Bahn kündigt auf der Strecke zwischen Lünen und Dortmund Bauarbeiten an. Von Marie Rademacher

Die Eurobahn zwischen Dortmund und Münster fällt zum Teil wieder aus. Auf der RB50 wird es auf Streckenabschnitten einen Schienenersatzverkehr geben. Und das ausgerechnet in den Herbstferien. Von Andrea Wellerdiek

Sein Ticket reichte nicht aus, er sollte nachzahlen. Daraufhin wurde ein 17-jähriger Lüner in der Eurobahn aggressiv. Er griff eine Kontrolleurin an. Dann kam die Polizei. Von Beate Rottgardt, Marc Fröhling

Hellweger Anzeiger Eurobahn-Linie RB50

Eurobahn zwischen Dortmund und Münster: Neue Fahrzeuge sind fast alle wieder im Einsatz

Wer Dienstagmorgen mit der Bahn zwischen Dortmund und Lünen unterwegs war, musste viel Geduld mitbringen. Von Kristina Gerstenmaier