Handwerk: Gut ausgebildete Flüchtlinge nicht abschieben

24.12.2018 / Lesedauer: 2 min

Das Handwerk setzt gegen den Fachkräftemangel auch auf gut ausgebildete Flüchtlinge. Es gebe viele geduldete Asylbewerber, die bereits in Deutschland arbeiteten oder eine Ausbildung machten, sagte Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer der Deutschen Presse-Agentur. „Das sind dann genau die Facharbeiter, die wir brauchen, die gut integriert sind und Deutsch sprechen. Und warum sollen wir die zurückschicken?“ Das Handwerk bildet Wollseifers Worten nach in diesem Jahr rund 16 000 Flüchtlinge aus.

Weitere Meldungen
Meistgelesen