Hamburg Towers gewinnen 102:90 bei den Telekom Baskets Bonn

Basketball-Bundesligist Hamburg Towers hat im Kampf um den Ligaverbleib einen wichtigen Sieg gegen einen direkten Konkurrenten errungen. Die Mannschaft von Trainer Mike Taylor bezwang am Donnerstag die Telekom Baskets Bonn mit 102:90 (44:55). Die Norddeutschen haben nach zwölf Saisonspielen somit drei Siege auf dem Konto. Die als Playoff-Aspiranten geltenden Bonner hingegen stehen weiterhin bei zwei Siegen. Beste Schützen der Hamburger waren Yannick Franke und Heiko Schaffartzik mit jeweils 23 Punkten.

26.12.2019, 17:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hamburg Towers gewinnen 102:90 bei den Telekom Baskets Bonn

Hamburgs Trainer Mike Taylor klatscht in die Hände. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild

Die Gäste aus Hamburg fanden trotz einiger Schwächen in der Defensive ordentlich in die Partie und lagen nach dem ersten Viertel lediglich mit 24:27 zurück. Im zweiten Spielabschnitt häuften sich bei den Hanseaten allerdings die einfachen Fehler, sodass Bonn bis zur Halbzeit auf 55:44 davonziehen konnte. Das Hauptproblem der Hamburger waren die einfachen Ballverluste. Die Towers gaben sich jedoch nicht geschlagen und kamen zu Beginn des letzten Viertels bis auf drei Punkte heran, gingen viereinhalb Minuten vor Spielende sogar mit einem Punkt in Führung. Unter den Pfiffen der eigenen Fans beging Bonn nun viele einfache Fehler, sodass die Hamburger davonziehen konnten.

Weitere Meldungen
Meistgelesen