Halleschen FC gelingt Auswärtssieg bei Preußen Münster

Der Hallesche FC bleibt in der Spitzengruppe der 3. Fußball-Liga. Die Mannschaft von Trainer Torsten Ziegner erkämpften sich am Samstag bei Preußen Münster einen 2:1 (2:0)-Erfolg und zogen damit an den Westfalen in der Tabelle vorbei auf Platz vier. Die Tore für den HFC erzielten im Preußenstadion Marvin Ajani in der 23. Minute und Mathias Fetsch (32.). Für Münster war Tobias Warschewski (78.) erfolgreich.

01.12.2018, 16:38 Uhr / Lesedauer: 1 min

Im ersten Durchgang entwickelte sich nach der auf allen Drittliga-Schauplätzen an diesem Spieltag durchgeführten Protestminute ein ansehnliches Fußballspiel, in dem zwingende Aktionen jedoch zunächst ausblieben. Nach einem unwiderstehlichen Antritt passte Braydon Manu nach innen, Fetsch ließ für den hinter ihm lauernden Ajani durch und der vollstreckte mühelos. Auch danach blieb der HFC das spielbestimmende Team und kam folgerichtig zum 2:0. Kurz vor dem Halbzeitpfiff klatschte ein Kopfball von Fetsch an den linken Torpfosten.

Nach dem Anschlusstreffer der Gastgeber entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, doch die Hallenser ließen keinen weiteren Treffer mehr zu.

Weitere Meldungen
Meistgelesen