Brand auf Mülldeponie in Erftstadt: Zwei Menschen verletzt

Auf einer Mülldeponie in Erftstadt bricht ein Großfeuer aus. Die Feuerwehr ist stundenlang im Einsatz. Zwei Mitarbeiter kommen in ein Krankenhaus. Was hat den Brand verursacht?

29.06.2019 / Lesedauer: 2 min

In einer Abfallsortieranlage auf einer Mülldeponie in Erftstadt ist am Samstagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Zwei Mitarbeiter der Anlage wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht, wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte. Mehr als 100 Einsatzkräfte brachten den Brand am Mittag unter Kontrolle, die Löscharbeiten werden jedoch noch mehrere Stunden andauern. „Wir müssen den gesamten Müll aus der Halle holen, um alle Brandherde zu löschen“, sagte der Sprecher. Dafür seien einige Seitenwände bereits mit Baggern eingerissen worden.

Nach ersten Erkenntnissen breitete sich das Feuer über eine Förderbandanlage auf den in der Halle gelagerten Müll aus. Die Brandursache war zunächst unbekannt. Das Dach der Halle stürzte während der Löscharbeiten ein, es bildete sich eine große Rauchwolke. Wegen der starken Geruchsbelästigung wurden Anwohner aufgefordert, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Giftige Gase entstanden den Luftmessungen zufolge aber nicht. Laut Feuerwehr waren mehr als 100 Einsatzkräfte vor Ort.

Weitere Meldungen
Meistgelesen