Haftbefehl nach Vorfall am Flughafen Hannover

30.12.2018 / Lesedauer: 2 min

Der Mann, der beim Flughafen Hannover mit dem Auto auf das Vorfeld eingedrungen ist, sitzt in Untersuchungshaft. Ein Gericht habe einen Haftbefehl erlassen, teilte die Polizei mit. Der Mann hatte gestern den gesamten Flugverkehr stundenlang lahmlegt. Der Festgenommene schwieg zunächst aber zu der Tat, wie ein Sprecher der Bundespolizei sagte. Trotz unklarer Motivlage gebe es „keinerlei Hinweise auf etwaige terroristische Hintergründe“. Der 21-jährige Pole ohne deutschen Wohnsitz soll zur Tatzeit unter Drogeneinfluss gestanden haben.

Weitere Meldungen