Haftbefehl gegen 41-Jährigen im Fall Peggy erlassen

11.12.2018, 17:03 Uhr / Lesedauer: 1 min

17 Jahre nach dem Verschwinden der neunjährigen Peggy aus Oberfranken ist gegen einen Tatverdächtigen Haftbefehl wegen Mordes erlassen worden. Ein Ermittlungsrichter am Amtsgericht Bayreuth entschied, dass der 41-Jährige Deutsche in Untersuchungshaft muss. Es bestehe dringender Tatverdach“, dass der Mann Täter oder Mittäter war und anschließend den leblosen Körper in einem Wald ablegte. Er wurde schon gestern festgenommen, hat keine Angaben gemacht, den Vorwurf aber durch seinen Verteidiger bestreiten lassen.

Weitere Meldungen