HSV-Trainer Titz hat gegen Bochum Auswahl im Angriff

Trainer Christian Titz vom Fußball-Zweitligisten Hamburger SV will erst nach dem Abschlusstraining entscheiden, wer im Punktspiel am Sonntag gegen den VfL Bochum im Angriff spielen wird. „Es ist wirklich so, dass wir auf dieser Position sehr gut besetzt sind“, sagte der 47-Jährige am Freitag. „Das ist eine Entscheidung, die wir kurzfristig treffen müssen.“

20.10.2018, 18:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
HSV-Trainer Titz hat gegen Bochum Auswahl im Angriff

Hamburgs Trainer Christian Titz steht am Spielfeldrand. Foto: Uwe Anspach

Titz stehen derzeit Pierre-Michel Lasogga, Khaled Narey, Hee-Chan Hwang und Jann-Fiete Arp zur Verfügung. Der Südkoreaner Hwang hat allerdings am vergangenen Dienstag noch ein Länderspiel gegen Panama (2:2) absolviert. Der 18 Jahre alte Arp war mit einem Teilriss des vorderen Außenbandes im Sprunggelenk von der deutschen U19-Auswahl zurückgekehrt.

Der Tabellendritte HSV wartet seit zwei Spielen auf einen Heimerfolg. Den Gegner am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) schätzt Titz hoch ein. „Bochum ist eine Mannschaft, die im oberen Drittel mitspielen wird und auch nachgewiesen hat, dass sie Qualitäten in der Defensive und in der Offensive hat“, sagte er über den Zweitliga-Siebten.

Weitere Meldungen
Meistgelesen