Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

HSC startet mit 3:0 in den Hecker-Cup

Fußball:

Auftakt gelungen. Mit einem klaren 3:0 gegen den Neu-Westfalenligisten BSV Schüren startete der Holzwickeder SC am Mittwoch in das Turnier des SC Aplerbeck.

von Werner Hahn

Holzwickede

, 18.07.2018
HSC startet mit 3:0 in den Hecker-Cup

Der HSC - hier mit Sebastian Hahne (Mitte) - hatte nicht oft das Nachsehen, gewann am Ende deutlich mit 3:0. Hahn

Der HSC ist am Mittwochabend erfolgreich in das Turnier um den Hecker-Cup gestartet. Zu spüren bekam das Westfalenliga-Neuling BSV Schüren, der sich deutlich mit 3:0 geschlagen geben musste.

Ein Resultat, mit dem die Dortmunder sehr gut bedient waren. Bis zu dem Doppelschlag durch Sebastian Hahne und Mirko Gohr, der kurz vor dem Seitenwechsel zu einer klaren Pausenführung der Holzwickeder führte, vergab der Oberligist eine Vielzahl an klaren Torchancen. Allein Nico Berghorst hatte in der ersten Viertelstunde der Partie gleich drei Riesenchancen auf dem „Schlappen“ - ohne Erfolg freilich.

Dazwischen mussten die Holzwickeder aber auch einmal (32.) das Glück bemühen, als Pjer Radojcic nur den Pfosten des HSC-Gehäuses traf. Keeper Malte Hegemann, der ansonsten einen geruhsamen Abend verlebte, wäre da ohne Chance gewesen.

Auch nach dem Wiederanpfiff sollte sich nichts am Spielverlauf ändern: Die Schürener bemühten sich zwar nach Kräften, aber der HSC war gestern einfach eine Nummer zu groß.

Nico Berghorst war es dann, der mit seinem Tor zum 3:0 letzte Zweifel am HSC-Sieg beseitigte.

„Ein verdienter Sieg für uns. Was mich ein wenig ärgert, ist der Chancenwucher, den wir betrieben haben“, resümierte HSC-Co-Trainer Mario Niedzialkowski. wh

HSC: Hegemann - Duwe, Mihajlovic, Hahne, Hoppe, Hatap, Loos, Heinrichs, Gohr, Berghorst, Hanemann - Ivancic, Seidel, Heiß, Mertens, Kaluza, Alokla

Tore: 1:0 (37.) Hahne, 2:0 (38.) Gohr, 3:0 (57.) Berghorst