Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

HC TuRa kommt langsam auf Touren

Handball

Nach dem einjährigen Intermezzo in der Ostwestfalen-Staffel 1 ist Verbandsligist HC TuRa Bergkamen zur Saison 2018/2019 in die eigentlich angestammte Nachbarstaffel der Verbandsliga 2 zurückgekehrt. Trainer Thomas Rycharski ist jetzt mit seinem Team in die Vorbereitung gestartet.

Bergkamen

, 03.07.2018
HC TuRa kommt langsam auf Touren

Thomas Rycharski ist bisher zufrieden.Archiv © archiv

Von nun an bereitet sich der HC TuRa auf Duelle gegen altbekannte Gegner wie den RSVE Siegen, HSC Haltern-Sythen, TuS Bommern oder OSC Dortmund vor.

Die erste Phase der Vorbereitung ist dabei in vollem Gange. Die Bergkamener trainieren bereits seit über drei Wochen und haben sogar schon erste Testspiele absolviert.

Begonnen wurde mit einem 30:23-Sieg gegen den Landesligisten TV Brechten, ehe gegen die höherklassig spielende SG Menden Sauerland (30:33) und kommenden Ligakonkurrenten HSG Gevelsberg Silschede (26:27) ebenfalls achtbare Ergebnisse erzielt wurden.

„Das waren alles gute Eindrücke, die wir sammeln konnten. Es ist noch viel zu tun für uns bis zum Saisonstart, aber wir haben ja auch noch genügend Zeit“, zog Bergkamens Trainer Thomas Rycharski ein positives Fazit der Juni-Wochen.

Die Rot-Weißen werden noch bis zum kommenden Sonntag trainieren und den ersten Teil dann mit einem Test gegen den Bezirksligisten VfL Kamen abschließen, ehe die Friedrichsberghalle bis zum Monatsende aufgrund der Ferien geschlossen ist. Bis auf Lars Kröllken (Knieprobleme) haben sich auch die Neuzugänge um Darius Nowaczyk und Christopher Müller bereits gut eingefügt.