HC Elbflorenz gewinnt Kellerduell gegen HC Rhein Vikings

11.11.2018, 19:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
HC Elbflorenz gewinnt Kellerduell gegen HC Rhein Vikings

Christian Pöhler. Foto: Uta Büttner/Archiv

Dem HC Elbflorenz Dresden ist am 13. Spieltag der 2. Handball-Bundesliga der erhoffte Befreiungsschlag gelungen. Im Kellerduell gegen den Tabellenletzten HC Rhein Vikings setzte sich die Mannschaft von Trainer Christian Pöhler am Sonntag mit 32:22 (12:8) durch. Oskar Emanuel war vor 1589 Zuschauern mit acht Toren bester Elbflorenz-Werfer. Die Dresdner mussten aufgrund einer Roten Karte früh auf Robin Hoffmann verzichten (9.). Bis zum Zwischenstand von 6:5 (20.) tat sich das Pöhler-Team schwer, anschließend konnten sich die Sachsen absetzen. Im zweiten Durchgang baute der HC Elbflorenz seinen Vorsprung auf sieben Tore aus (20:13/42.). Die Gäste gaben sich in der Schlussphase geschlagen, so dass der zweite Saisonsieg für die Dresdner, die dennoch weiterhin fünf Punkte Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz haben, nicht mehr in Gefahr geriet.

Weitere Meldungen
Meistgelesen