Werne Gutschein: Gutschein-Besitzer sollten jetzt ans Einlösen denken

40.000 Stück verkauft

40.000 Gutscheine in knapp vier Jahren – das spricht für den Erfolg der Werne Gutscheine. Ewig gültig sind die aber nicht. Wer noch welche aus dem Jahr 2015 hat, sollte sie zügig einlösen.

Werne

20.11.2018, 05:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Werne Gutschein: Gutschein-Besitzer sollten jetzt ans Einlösen denken

Raquel del Olmo (Ansprechpartnerin zum Werne Gutschein in der Tourist-Info am Markt, v.l.), Christiane Steinkuhl (Vorstand „Wir für Werne“) und Carolin Brautlecht (Geschäftsführerin Werne Marketing) freuen sich über den Erfolg des Werne Gutscheins. © Werne Marketing

Bereits seit vier Jahren erfreut sich der Werne Gutschein großer Beliebtheit: Mehr als 40.000 Exemplare wurden seit dem Start im Jahr 2014 für einen Gesamtwert von mittlerweile knapp 830.000 Euro verkauft. „Wir freuen uns sehr, dass der Erfolg des Werne Gutscheins anhält“, sagt Carolin Brautlecht, Geschäftsführerin vom Werne Marketing. Christiane Steinkuhl, Vorstand der Wirtschaftsgemeinschaft „Wir für Werne“, spricht von einem wichtigen Instrument. „Wir präsentieren die vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten in Werne. Gleichzeitig führt der Gutschein zu Umsatz direkt vor Ort.“

Der Werne Gutschein wird im Geldscheinformat in einem passenden Geschenkumschlag ausgegeben. Die Gutscheinhöhe ist dabei frei wählbar. Zu den Akzeptanzstellen gehören inzwischen mehr als 70 Geschäfte und Dienstleister im gesamten Stadtgebiet. Raquel del Olmo, in der Tourist-Information Ansprechpartnerin für den Werne Gutschein, weist darauf hin, dass die Gültigkeit der Gutscheine auf drei Jahre beschränkt ist. „2015 ausgestellte Gutscheine können nur noch bis Ende dieses Jahres eingelöst werden“, sagt sie. „Wer also noch einen alten Gutschein besitzt, sollte schnell das Datum überprüfen und sich dann etwas Schönes gönnen.“

Zu den Ausgabestellen gehören die Tourist-Information, Bücher Beckmann, Intersport Sporthaus Werne, Filialen der Sparkasse an der Lippe und die Volksbank Kamen-Werne eG.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Erfinder im Fernsehen

Klaus Reckers (66) kommt mit seiner Erfindung ins Fernsehen - So läuft es hinter den Kulissen

Meistgelesen