Gute Ideen zum Schutz der Umwelt

02.12.2018, 23:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gute Ideen zum Schutz der Umwelt

Die Gewinner des Umweltpreises standen beim Weihnachtsmarkt auf der Bühne. © Borys P. Sarad www.borys-sarad.d

Schon Kinder und Jugendliche können viel für eine gute Umwelt tun. Die Schülerfirma der Josef-Reding-Schule zum Beispiel verzichtet im Schüler-Café auf Wegwerf-Artikel wie Pappbecher und Papiertütchen. Stattdessen sollen selbst mitgebrachte Brotdosen oder wiederverwendbare Becher Müll vermeiden. „Am Anfang fanden das viele Besucher blöd, aber mittlerweile haben sie es ganz gut angenommen“, erklärte Robin von der Schülerfirma. Die Schülerfirma hat für diese Idee den ersten Preis beim Umweltwettbewerb der Gemeinde gewonnen. Auf Platz 2 landete der Treffpunkt Villa. Dort haben Kinder aus alten Fahrradreifen Schmuck, aus alten Schallplatten Schalen gebastelt. Die Dudenrothschule hat das Schulgelände grüner und natürlicher gestaltet, außerdem wurde eine neue AG ins Leben gerufen. Dafür gab es den dritten Preis. Die Ehrung fand beim Weihnachtsmarkt statt.