Gutachter verständigt: Was hat den Wohnungsbrand in Westhofen ausgelöst?

Feuer im Dachgeschoss

Eine Dachgeschosswohnung brennt, der Bewohner rettet sich erst aufs Dach und klettert dann in die Flammen zurück. Wie konnte es dazu kommen? Ein Sachverständiger soll das herausfinden.

Westhofen

, 18.11.2019, 17:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gutachter verständigt: Was hat den Wohnungsbrand in Westhofen ausgelöst?

An der Straße Neuer Hellweg in Westhofen hat die Dachgeschosswohnung gebrannt. © Aileen Kierstein

Es wird wahrscheinlich Fahrlässigkeit gewesen sein. So lautet das erste vorsichtige Urteil des Bandsachverständigen, der sich in der ausgebrannten Dachgeschosswohnung am Neuen Hellweg in Westhofen umgesehen hat.

Noch ist er mit seiner Untersuchung nicht fertig, sein Urteil ist nicht eindeutig. Denn der Wohnungsbrand am frühen Mittwochmorgen hat nicht viel zurückgelassen. Schon während die rund 40 Mitglieder der Feuerwehr noch im Einsatz waren, hatten sie mit der Unordnung in den Wohnräumen des Schwerters zu kämpfen.

Jetzt lesen

Viele potentielle Gefahrenstellen, viele Brandherde und großes Chaos - dem musste sich auch der Gutachter stellen. Und er wird es auch in Zukunft noch tun: „Die Untersuchung ist noch nicht komplett durch, vieles muss noch im Labor untersucht werden“, bestätigte Polizeisprecherin Vera Howanietz am Montag auf

Anfrage.

Brandsachverständiger schließt technischen Defekt aus

Aber schon nach einer ersten Begehung am vergangenen Freitag könne man ein Urteil unter Vorbehalt fällen: „Einen technischen Defekt schließen wir eher aus. Möglicherweise war es fahrlässiger Umgang mit offenem Feuer, also fahrlässige Brandstiftung“, so Howanietz.

Der Bewohner hatte sich vor dem Feuer in seiner Wohnung zunächst aufs Dach gerettet. Als die Feuerwehr versuchte, den Mann mit Schiebeleiter und Sprungkissen zu retten, war er daraufhin zurück in die brennenden Räume geklettert. Die Feuerwehr musste ihn aus der Wohnung retten. Seitdem liegt er zur Untersuchung im Krankenhaus.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußgängerin erfasst
Schwerer Unfall auf Schützenstraße in Schwerte – Hubschrauber landet auf Lidl-Parkplatz
Hellweger Anzeiger Fußgänger überfahren
Nach dem tödlichen Verkehrsunfall in Schwerte übernimmt jetzt die Staatsanwaltschaft
Hellweger Anzeiger Toter Hund in Ruhr
Herrchen verkraftete Trennung von Freundin nicht: Da musste Schäferhund Yipman sterben
Hellweger Anzeiger Landgericht Hagen
Drei von vier „falschen Polizisten“ aus Schwerte werden auf Bewährung freigelassen
Meistgelesen