Gutachter soll Tod 77-jähriger Pedelecfahrerin klären

29.07.2019, 12:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gutachter soll Tod 77-jähriger Pedelecfahrerin klären

Das Foto der Polizei Münster zeigt eine Baugrube an einer Straße in Münster. Foto: Polizei Münster

Nach dem Tod einer 77-jährigen Pedelecfahrerin in Münster hat die Polizei einen Gutachter beauftragt, die Unfallursache zu klären. Die Frau war Anfang Juli in die Grube einer Baustelle gestürzt und hatte sich dabei schwer verletzt. Nach Angaben der Polizei erlag die Frau Tage später im Krankenhaus ihren Verletzungen. Rätselhaft war der Sturz für die Unfallermittler von Anfang an. Die Baugrube war in Fahrtrichtung auf dem Radweg mit einem Zaun abgesperrt, allerdings fehlte an den Seiten eine entsprechende Absicherung. Da es keine Zeugen für den Sturz gibt, soll der Gutachter jetzt klären, ob ein Fahrfehler vorlag oder ob die Baugrube der Stadt nicht ordnungsgemäß gesichert war. Die Polizei stellte das Rad mit Motorunterstützung sicher.

Weitere Meldungen
Meistgelesen