Grundmauern aus dem 18. Jahrhundert an der Burg Botzlar entdeckt.

Burg Botzlar

Archäologen haben an der Burg Botzlar eine besondere Entdeckung aus dem 18. Jahrhundert gemacht. Sie untersuchen nun eine sehr alte Mauer.

06.11.2018, 06:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Grundmauern aus dem 18. Jahrhundert an der Burg Botzlar entdeckt.

An der Burg Botzlar sind Archäologen bei der Arbeit. © Jürgen Weitzel

In einem alten Katasterplan aus dem Jahre 1830 ist ersichtlich, dass auf dem Gelände der Burg Botzlar einmal ein weiteres Gebäude gestanden hat. Bevor im Außenbereich umfangreiche Umbauarbeiten durchgeführt werden, wollen Archäologen aber nachsehen, ob von dem alten Gebäude noch etwas zu finden ist. Und tatsächlich sind die Archäologen auf Grundmauern eines Gebäudes gestoßen. „Wir gehen davon aus, dass diese Grundmauern aus dem 18. Jahrhundert stammen,“ so Archäologe Thies Evers auf Anfrage der Ruhr Nachrichten. Viele Teile der alten Mauer sind bereits freigelegt. Evers: „Diese werden nun untersucht, fotografiert und vermessen.“

Alles wird dokumentiert

Alles werde dokumentiert. Alte Steine sollen nicht gesichert werden. Allerdings entnehmen die Archäologen Mörtelproben. Denn anhand des Mörtels könne man das Alter ganz gut bestimmen.Man habe im Erdreich Keramikteile gefunden, deren Alter recht gut geschätzt werden könne, so Thies Evers.

Baustart 2019 erwartet

Thies Evers ist mit sechs Kollgen an der Burg Botzlar aktiv. Sie gehören zum Archäologie-Unternehmen Eggenstein aus Dortmund. Wie Thies Evers erklärte, arbeite man an der Burg Botzlar im Auftrag der Stadt Selm. Die Arbeiten würden wohl noch drei Wochen andauern. Sind die Archäologen außerhalb der Burg aktiv, bereitet die Bürgerstiftung die Umbauarbeiten vor. „Wir bereiten zurzeit die Ausschreibungen der Arbeiten vor“, so Michael Reckers von der Bürgerstiftung. Nach der Ausschreibung könnten die Arbeiten vergeben werden. Mit einem Baustart rechnet die Bürgerstiftung für das kommende Jahr.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Sperrung Brauereiknapp

Darum macht die VKU mit ihren Linienbussen zeitweise einen Bogen um Cappenberg

Hellweger Anzeiger Grippeimpfung

Vierfach-Impfstoff gegen Grippe soll große Grippewelle wie vor zwei Jahren verhindern

Hellweger Anzeiger Cappenberger Damm

Vollsperrung des Cappenberger Damms spätestens ab dem 13. Oktober aufgehoben

Hellweger Anzeiger Kulturtafel

Aktion der VHS: Selmer mit wenig Einkommen können kostenlos Kulturveranstaltungen besuchen

Meistgelesen