Große Schlichtung bei Lufthansa geplatzt

20.11.2019, 00:04 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die in der vergangenen Woche vereinbarte umfassende Schlichtung für die Flugbegleiter der Lufthansa ist in letzter Minute geplatzt. Das Unternehmen hat am Abend seine Zustimmung zurückgezogen, weil sich zuvor die Gewerkschaft Ufo nicht eindeutig und unbefristet zu einem Streikverzicht auch bei vier Lufthansa-Töchtern bereit erklärt habe. Das bestätigte ein Lufthansa-Sprecher der dpa. Das Unternehmen hält aber weiterhin an der der einseitig ausgelösten sogenannten „kleinen Schlichtung“ fest. Die Ufo will zunächst die neue Situation intern bewerten.

Weitere Meldungen
Meistgelesen