Großdemo in Buenos Aires wegen rasant steigender Lebensmittelpreise

04.09.2019, 23:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zehntausende Argentinier haben in der Hauptstadt Buenos Aires gegen rasant steigende Lebensmittelkosten demonstriert. Bei der von verschiedenen sozialen Gruppen organisierten Kundgebung vor dem Ministerium für soziale Angelegenheiten im Zentrum der Millionenmetropole wurden vor allem Hilfen für arme Menschen gefordert. Die Organisatoren kündigten an, die Menschen würden solange vor dem an der Prachtstraße Nueve de Julio gelegenen Ministerium zelten, bis ihre Forderungen erfüllt sind. Argentinien befindet sich in einer schweren Wirtschafts- und Finanzkrise.

Weitere Meldungen