Großbrand in Salzuflen: Schaulustige behindern Feuerwehr

Bei einem Großbrand in Bad Salzuflen haben Schaulustige der Feuerwehr kurzzeitig den Weg versperrt. Um Fotos und Videos von dem Feuer zu machen, hätten sich die Besucher eines Stadtfestes vor die brennenden Hallen gestellt und so den Einsatzkräften im Weg gestanden, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Montagabend. Verletzt wurde niemand. Erst nach persönlicher Aufforderung und dem Einsatz des Martinshorns seien die Menschen zurückgewichen.

24.09.2019, 05:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Großbrand in Salzuflen: Schaulustige behindern Feuerwehr

Ein Feuerwehrmann löscht einen Brand. Foto: Dominique Leppin/Archivbild

Bei dem Brand wurden zwei Lagerhallen zerstört. In einem der Gebäude gelagerte Pellets hatten das Feuer immer wieder verstärkt, Gasflaschen explodierten. Ein Ehepaar, das sich im seitlichen Teil des Komplexes befand, konnte unverletzt in Sicherheit gebracht werden.

Am Samstagabend waren zunächst Paletten in Brand geraten, die neben den Hallen gelagert wurden. Das Feuer breitete sich den Angaben zufolge schnell aus. Die Löscharbeiten zogen sich bis 22 Uhr am Montagabend hin. Der genaue Grund für den Brand werde derzeit noch ermittelt, hieß es.

Weitere Meldungen
Meistgelesen