Großbrand in Chemiefabrik in Nordfrankreich - Schulen zu

26.09.2019, 09:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

In einer als gefährlich eingestuften Chemiefabrik in der französischen Stadt Rouen ist ein Großbrand ausgebrochen. Die örtliche Präfektur riet Bürgern, den Bereich zu meiden. Anwohner in einem Umkreis von 500 Metern sollten zu Hause bleiben, schrieb das Innenministerium. In Rouen und zehn umliegenden Gemeinden bleiben demnach Schulen und Kinderkrippen geschlossen. Französische Medien berichteten von riesigen Flammen und Explosionen in der Fabrik des Unternehmens Lubrizol, das Zusatzmittel für Öle herstellt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen