Großbrand bei Lkw-Händler: Fahrlässige Brandstiftung

Fahrlässige Brandstiftung hat den Großbrand bei einem Lkw-Gebrauchtwagenhändler in Lüdenscheid ausgelöst. Das ergaben laut Polizei-Angaben vom Donnerstag Ermittlungen von Brandexperten, die den noch immer akut einsturzgefährdeten Brandort in Augenschein nahmen. Die Polizei ermittle jetzt gegen zwei Tatverdächtige. Sie sollen an einem Pkw gearbeitet haben und dabei das Feuer unabsichtlich ausgelöst haben. Wie genau es zu dem Brand kam, sagte die Polizei nicht.

13.12.2018, 13:18 Uhr / Lesedauer: 1 min
Großbrand bei Lkw-Händler: Fahrlässige Brandstiftung

Ein Feuerwehrmann bekämpft einen Großbrand bei einem LKW-Gebrauchtwagenhändler. Foto: Markus Kluemper/Archiv

Das Gebäude, das sich in einem Lagerhallen-Komplex befindet, war am Samstag in Flammen geraten, ein Mitarbeiter der Firma war schwer verletzt worden. Angaben zum entstandenen Sachschaden waren weiterhin noch nicht möglich.

Weitere Meldungen
Meistgelesen